7. September 2016

Heiraten und dessen Schattenseiten...


„Na bist du Schwanger?“
„Heiratet ihr aus steuerlichen Gründen?“
„Du weißt, jede dritte Ehe wird geschieden!“


Da frage ich mich immer, kann man nicht sein eigenes Leben gestalten? Als mein Mann und ich entschlossen haben zu heiraten, gab es nicht nur Aussagen:
„Freut mich für Euch!“oh nein, dass wäre ja auch zu schön um wahr zu sein.

„Mensch Sara, du bist doch noch so jung, wieso wirfst du dein Leben weg!“

Aber ich habe mein Leben ganz und gar nicht weggeworfen. Ich bin glücklich, so wie es ist. Unsere Hochzeit war der Höhepunkt des Glückes.
Und nein, Kinder sind noch nicht geplant. Das Wichtigste ist für mich mein Studium zu absolvieren und einen vernünftigen Job zu finden.
Wieso wir geheiratet haben? Ganz klar, weil wir uns lieben. Wir haben unseren Seelenpartner, besten Freund und Geliebten gefunden.
Wir sind zwar noch „jung“, mein Mann ist 26 Jahre alt und ich bin 23 Jahre alt. Na und? Wie das Sprichwort besagt: 

Wer nichts wagt, der nichts gewinnt!

Ich möchte euch damit sagen, dass ihr euer Leben gestaltet und euch nicht beeinflussen lassen sollt! Wenn ihr etwas für richtig hält, dann tut es auch und wenn ihr einen Fehler macht, shit happens!


XOXO Sara 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir behalten uns vor, Spam, Beleidigungen oder ähnliches ohne Vorwarnung zu löschen.